Hilfe, bin ich schwanger? Diese Art von Stress, hat wahrscheinlich jede von uns schon einmal durchgemacht, wenn wieder mal diese Zeit im Monat ist, aber nichts passiert. Schwanger sein ist dabei aber tatsächlich nur einer von vielen Gründen, warum deine Periode mal ausbleibt.

Das Einsetzen deiner Periode ist das Zeichen dafür, dass dein Körper gesund ist und bereit wäre, ein Kind auszutragen. Das heißt im Umkehrschluss also, wenn deine Periode ausbleibt, signalisiert dein Körper, dass irgendwas anders ist als sonst und er sich gerade nicht in der Lage fühlt, eine Schwangerschaft durchzustehen. Aber glaub mir, das klingt erst einmal schlimmer, als es wohlmöglich ist. Gründe dafür können nämlich manchmal gar nicht mal so abwegig sein:

1) Du hast Stress. 

Ob Liebeskummer, ein Umzug, Prüfungen, Verletzungen oder zu viel Sport – dein Körper nimmt deinen emotionalen und körperlichen Stress wahr und reagiert darauf. Bleibt deine Periode also aus, kann es sein, dass sich der Stress auf deine Hormone auswirkt. Nimm den Stress also nicht auf die leichte Schulter und versuche dir so bald wie möglich eine Auszeit zu nehmen. Dann pendelt sich auch dein Zyklus bald wieder ein.

2) Du ernährst dich nicht richtig. 

Die wohl bekannteste und wichtigste Regel beim Abnehmen ist das Kaloriendefizit. Nur, wenn du unter deinem täglichen Grundbedarf isst, nimmst du ab. Easy. Aber dieses Kaloriendefizit bedeutet natürlich auch, dass dein Körper weniger Energie hat. Was du an Energie zu dir nimmst und was rausgeht, müssen in einer gewissen Balance sein, damit du deine Periode bekommst. Hungerst du also zu sehr oder treibst übermäßig viel Sport, wird dem Körper signalisiert, dass du nicht genügend Reserven dafür hast, ein Kind auszutragen. Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Zink und Jod sind bspw. besonders wichtige Nährstoffe für einen gesunden Zyklus.

3) Du hast deine Pille abgesetzt. 

Dass deine Periode nach dem Absetzen der Pille ausbleibt, ist völlig normal. Dein Körper ist einfach noch ein wenig durcheinander und muss sich ohne die zugesetzten Hormone wieder zurecht finden. Meist dauert es so drei bis sechs Monate bis die Periode, wieder einsetzt. Da musst du dir also keinen Kopf machen. Sollte es länger als sechs Monate dauern, sprich am besten mit deinem Arzt oder deiner Ärztin.

4) Du stillst. 

Nicht ohne Grund lässt die Periode nach der Schwangerschaft manchmal eine Weile auf sich warten. Du produzierst sehr viel Prolaktin, was auf der einen Seite für die Milchbildung in deiner Brust zuständig ist, auf der anderen Seite aber die normale Zyklusfunktion hemmt. Da kann es je nach Stillzeit auch mal ein Jahr dauern, bis deine Periode zurückkehrt.

5) Du hast das PCOS.

Beim Polycystischen Ovarien-Syndrom (PCO-Syndrom) ist die Hormonbildung in den Eierstöcken sowie in anderen hormonproduzierenden Geweben gestört. Kurz: Dein Körper produziert zu viele männliche Hormone, wodurch ein Eisprung und damit auch die Periode oftmals ausbleibt. Dabei gibt es verschiedene Arten vom PCOS, die du mit deinem Arzt oder deiner Ärztin genau analysieren solltest. Zusammen könnt ihr der Hormonbildung entgegenwirken.

6) Du leidest unter einer Über-/ Unterfunktion der Schilddrüse.

Probleme mit der Schilddrüse können deine hormonelle Balance stören und deinen Stoffwechsel beschleunigen oder verlangsamen. Dein Körper nimmt wahr, dass etwas nicht gesund von statten geht und sendet somit Signale, dass er nicht bereit ist, ein Kind auszutragen. Darum bleibt deine Periode aus. Auch hier kann dir am besten dein Arzt oder deine Ärztin weiterhelfen.

7) Du nimmst Medikamente. 

Das Ausbleiben der Periode kann auch eine Nebenwirkung der Einnahme von Medikamenten sein. So können sich zum Beispiel Kortison, Blutdrucksenker, Psychopharmaka, Krebsmedikamente, aber auch Verhütungsmittel (wie z.B. die Hormonspirale) auf deinen Zyklus auswirken und deine Periode unterdrücken.

8) Du bist in den Wechseljahren. 

Normalerweise heißt es, dass erst ab deinem 40. Lebensjahr die Menopause einsetzt und damit deine Periode ausbleibt – so funktioniert die biologische Uhr und das ist völlig normal so. Tatsächlich kann es aber auch sein, dass die Wechseljahre früher einsetzen. Ob eine frühzeitige Menopause oder doch ein anderer Grund besteht, kann ein Arzt oder eine Ärztin an deinem FSH-Wert erkennen.

No Blood, no Panic!

Du siehst, dein Zyklus kann auf vieles reagieren. Ganz wichtig: Hab erst einmal keine Panik! Das Ausbleiben deiner Periode bedeutet nicht gleich, dass sie gar nicht wiederkommt oder bei dir etwas nicht in Ordnung ist. Bei Stress oder falscher Ernährung ist das Ausbleiben der Periode oft nur von kurzer Dauer. Wenn sie mehrere Monate lang ausbleibt, spricht man von einer sekundären Amenorrhö. Dann ist es wichtig zu analysieren, warum dein Körper so reagiert und ob es dir gut geht.

Sprich im Zweifelsfall am besten mit deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin, wenn du die Ursache nicht zurückverfolgen kannst, deine Periode länger als drei Monate ausbleibt oder du starke Schmerzen Im Unterleib verspürst.